Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierte,

der Deutsche STI-Kongress möchte Ihnen das gesamte Spektrum sexueller Gesundheit nahebringen. Neben der medizinischen Sicht soll auch diesmal eine breite Interdisziplinarität mit Einbeziehung sozialwissenschaftlicher und sexualpädagogischer Konzepte sowie die Einbindung der Community eine besondere Rolle spielen.

Der Bogen sexuell übertragbarer Infektionen ist hierbei sehr weit gespannt und reicht von den „klassischen“ Geschlechtskrankheiten über HIV, Hepatitis C bis hin zu speziell in den Tropen vorkommenden Infektionen. Zumal bekannt ist, dass vor allem ulzerierende STI die Übertragung von HIV erleichtern, sehen wir auch und gerade für Hausärzte als erste „Anlaufstelle“ eine Möglichkeit, zur Früherkennung beizutragen, denn eine HIV-Infektion verrät sich durch viele frühe Symptome. Auch Angebote geschlechts- und altersspezifischer Beratung und Betreuung in Bezug auf STI sollen die Schwelle zur Inanspruchnahme senken.
Dies führt zum Kernthema des Kongresses, nämlich zur Prävention: Welche Möglichkeiten der Prävention gibt es bereits jetzt und wo bestehen Defizite? Welche Träger der HIV- und STI-Prävention verfolgen welche Projekte? Wie kann und soll mit kulturellen Unterschieden umgegangen werden? Wie kann eine HIV-Präexpositionsprophylaxe in Deutschland implementiert werden? Brauchen wir besondere Angebote für Jugendliche? Welche Möglichkeiten der Impfung gibt es? Kann sexuelles Risikoverhalten beeinflusst werden?

Mit unserem Kongress möchten wir besonders auch junge Wissenschaftler_innen ansprechen und gezielt zur Abstract-Einreichung ermutigen – denn wir brauchen junge Menschen, die sich mit ihren Ideen und Sichtweisen einbringen und unseren Kongress weitertragen und gestalten.

„Sexuelle Lebenswelten – Wege der Prävention“, unter diesem Motto möchten wir dies und vieles mehr mit Ihnen aus unterschiedlichsten Disziplinen und Sichtweisen diskutieren und gemeinsam Antworten finden. Wir freuen uns, Sie hierzu erneut nach Berlin in das Rote Rathaus als perfekte Location einladen zu können.

Wir sind gespannt auf Ihre Diskussionsbeiträge und auf neue Ideen!

Wir freuen uns Sie in Berlin begrüßen zu dürfen.

Heiko Jessen                          Petra Spornraft-Ragaller 
Kongresspräsident                    Kongresspräsidentin

Detlef Petzoldt                       Norbert H. Brockmeyer
Kongress-Ehrenpräsident          Präsident der Deutschen                                  
                                               STI-Gesellschaft (DSTIG)